Kopfarbeit für Mensch mit Hund:
 Das etwas andere Coaching für Hundehalter.

Darf ich mich vorstellen...

Lindsay Lampe mit Rudel

Lindsay Lampe, der "Kopf" von Kopfarbeit für Mensch mit Hund

Ich bin geborene Engländerin und lebe inzwischen seit vielen Jahren mit meinem Mann Jörg und unserem Rudel im schönen Weserbergland nahe Holzminden. Wie viele andere auch habe ich mein Leben lang Hunde an meiner Seite gehabt und schon in meiner Jugend war die Arbeit mit Hunden mein Traum. 

Für die Entdeckung der Philosophie von "Kopfarbeit für Mensch mit Hund" war mein sehr geliebter Wodger (05.01.2005 – 16.08.2017) ausschlaggebend. Er war nicht mein erster Hund, aber mit klassischen Trainingsmethoden kam ich bei ihm an Grenzen. Ohne die Arbeit mit ihm – unter ganz neu erlernten Voraussetzungen – hätte ich den richtigen Umgang mit Hunden nie verstanden und umgesetzt. Er konnte sich erst durch mein geändertes Verhalten ihm gegenüber entspannen und mir mit Begeisterung zeigen, was Hunde zu leisten imstande sind. Dafür werde ich ihm ewig dankbar sein!

Nicht nur Wodger und unser jetziges Rudel Dulce, Basil, Benny und Alfie (zeitweise ergänzt durch bisher insgesamt 24 Pflegehunde) liefern den Beweis, dass das Coaching funktioniert, sondern auch die Erfolge vieler zufriedener Kunden.

Herzlichst eure Lindsay

Das Rudel: unsere vierbeinigen Mitarbeiter





Dulce (*10.06.2005)
Dulce stammt Spanien und ist seit August 2008 bei uns. Sie musste zu viele Welpen viel zu früh im Leben werfen und leidet körperlich bis heute darunter.

Dulce ist unser Ruhepol und hat sich als Lebensaufgabe gewählt, mich auf Schritt und Tritt zu begleiten.

Benny (*24.07.2012 )
Benny ist ein Chihuahua-Mix. Er war ein panisch-ängstliches Häufchen Elend, als er im Februar 2014 bei uns einzog. Bennys größter Feind war der Mensch.

Auch heute noch hält er lieber Abstand zu allen 2-Beinern (außer mir), ist aber im großen und ganzen ein glücklicher Hund geworden.

Basil (*13.02.2014)
Basil ist ein Labrador-Mix und stammt aus der Slowakei. Sein Spitzname ist Herr Hibbel, weil er besonders temperamentvoll ist und so gerne herumtänzelt!

Basil ist lieb und freundlich und ein lustiger Zeitgenosse.

Alfie (*12.05.2017)
Geboren als Glenbriar Sand ist er unser neuestes Rudelmitglied. Alfie ist ein tolles Kerlchen, ein reinrassiger Labrador aus der Arbeitslinie mit einem ausgeprägten ”will to please”…

Über seine Fortschritte werden wir hier später berichten!

 

Unvergessen: mit Wodger begann Kopfarbeit für Mensch mit Hund

 

Wodger (05.01.2005 - 16.08.2017) Labrador X Flat-Coat-Retriever. In Dankbarkeit und Liebe denke ich an ”meinen Boy”. Er war der Freund, der mich so unendlich viel über das Wesen Hund gelehrt hat. Wir sehen uns irgendwann wieder...

Wodgers Story:
2005 kam er lang ersehnt als 8-wöchiger Welpe zu uns. Er war nicht mein erster Hund und zu der Zeit hatten wir auch schon eine Terrier-Mix-Hündin, Thingy. So war ich hinsichtlich der Erziehung sehr zuversichtlich.

Lernwillig war er und beherrschte sehr schnell das übliche Sitz, Platz, Bleib und diverse Tricks. Aber irgendwann wurde er destruktiv: Möbel, Wände, Dielen, Handys, Socken, Unterwäsche – alles wurde zerkaut. Sogar Steckdosen und Lichtschalter entfernte er aus den Wänden.

Wenig später fing er an, angeleint unterwegs andere Hunde anzupöbeln. Binnen kürzester Zeit war er stadtbekannt als (leinen-)aggressiver Hund. Ich konnte es mir nicht erklären.

Mit den üblichen Methoden der klassischen Hundeerziehung (Belohnung, Bestechung, Bestrafung) kam ich nicht weiter, in konventionellen Hundeschulen war man ratlos. Weil ich Wodger weder auf- noch abgeben wollte, habe ich intensiv nach Alternativen gesucht und schließlich ein ganz anderes Verhalten meinen Hunden gegenüber erlernt. Und Wodger wurde ein souveräner Begleiter.

Den Erfolg und die dadurch gewonnene Lebensqualität möchte ich mit euch teilen.


Außerdem für immer im Herzen...

Meine Hunde Lotta, Thingy, Edward, Bella, Emily und Trudy.
Und die zahlreichen Pflegehunde aus dem Tierschutz, die wir auf einen guten Weg in ein würdiges Leben vermitteln konnten.